0020237481475

Schulpsychologie

Nicole Bömeke

Dipl.-Psych.

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

E-Mail: psychologin@deokairo.de

Tel.: +20 (0) 237 481 475 -ext 123

Büro: Villa, Raum 1 129

Termine nach Vereinbarung über Email

Täglich an allen Schultagen von 7:15 – 13:30 Uhr

Fokus meiner Arbeit liegt darauf, das Erreichen des individuellen Potentials eines Lernenden zu ermöglichen. Dabei werden Hilfestellungen gegeben, um geeignete Bedingungen zu schaffen oder aber hemmende Barrieren zu beseitigen, damit dies gelingt.

  • Mitwirken bei der Analyse und Erklärung von Verhalten und Erleben
  • Erarbeitung von Bewertungs- und Handlungsalternativen bei schwierigen Entwicklungen
  • Unterstützung beim Erwerb notwendiger Selbst-, Sozial- oder Methoden-Kompetenzen

Zentrale Zuständigkeiten

Auskunfts- und Beratungsstelle, die psychologische Expertise bei Lern-, Bildungs-, und pädagogischen Fragen der Schulgemeinschaft zur Verfügung stellt. Nebst Schulberatung im Sinne einer Unterstützung bei der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrages werden folgende Individualberatungen angeboten:

  • Unterstützung bei akuten psychischen Krisen und schulischen Konflikten
  • Analyse von Lern-, Entwicklungs- und Verhaltensproblemen von Schülerinnen und Schülern (z.B: Schulphobie und Schulangst bei Lernblockaden, Leistungsdefiziten, Überforderung oder aber Unterforderung)
  • Intelligenz- und Leistungsdiagnostik und Koordination/ Umsetzung konkreter schulinterner Lernförderung
  • Koordination zwischen Schule und außerschulischen Therapieeinrichtungen im In- und Ausland
  • Koordination der Förderung ,,Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb‘‘
  • Entwicklung von Förderplänen und Fördermaßnahmen in Kooperation mit Lehrkräften und Therapeuten
  • Psychologische Beratung von Lehrenden zur Handhabung von Auffälligkeiten in den Bereichen Lernen, sozial-emotionaler Entwicklung bei Schülerinnen und Schülern sowie bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen
  • Optimierung des selbstregulierten Lernens durch Lerncoaching
  • Beratung zur Schullaufbahn
  • Kooperation bei Interventionen und Fördermaßnamen auf Klassenebene mit der Schulsozialarbeit
  • Durchführung von schulinternen Schulungen, Workshops und Fortbildungen für die Schüler, Lehrer- und Elternschaft

Anmeldung

Schüler/-innen

Direkter Kontakt im Krisenfall jederzeit und ohne Anmeldung
Bei nicht dringenden Anliegen per E-Mail-Anfrage oder über die Klassenleitungen

Lehrkräfte

Direkter Kontakt im Krisenfall jederzeit und ohne Anmeldung
Bei nicht dringenden Anliegen per E-Mail-Anfrage / mündliche Absprache

Eltern

Direkte Anmeldung per E-Mail unter Nennung von: Name/Klasse /Hauptanliegen oder Lehrkräfte initiieren in Absprache mit den Eltern das Erstgespräch
Terminvergabe per E-Mail an beide Eltern, falls möglich

Erstgespräch

  1. Schilderung des Anliegens
  2. Anamnese
  3. Vorläufige Problemanalyse
  4. Vereinbarungen zu ersten Maßnahmen/Zielen

Arbeitsweise

Interdisziplinär, vertraulich, lösungsorientiert

Als Schulpsychologin unterliege ich grundsätzlich den berufsethischen Verpflichtungen des Berufsstandes der Dipl.-Psychologinnen und Dipl.-Psychologen, den fachbezogenen Datenschutzverordnungen und der Schweigepflicht nach § 203 Abs. 1 Nr. 2 StGB.

Um allerdings im Sinne des Schülers/der Schülerin Lösungsvorschläge und Fördermaβnahmen im konkreten schulischen Alltag zielführend umsetzen zu können, ist es fast immer unabdingbar, Diagnostikergebnisse oder besondere Lebensumstände den Beteiligten mitzuteilen. Dies erfolgt dann aber ausschließlich mit einer schriftlichen Schweigepflichtsentbindungserklärung der Eltern.

Wird die Kooperation seitens der Eltern verweigert, oder handelt es sich um ein ausschließliches Elternanliegen, geht die schulpsychologische Unterstützung nicht über das Erstgespräch hinaus. Dann besteht kein Anspruch auf eine weiterführende Beratung oder schulpsychologische Testung.

Newsticker Termine Stellenanzeigen Kontakt