0020237481475
DEO Kairo > Aktuelles > Nachrichten und Ereignisse > Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Schulleiterbrief vom 06.9.2021
Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Schulleiterbrief vom 06.9.2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Maßnahmen zum Schulbeginn final in den Gremien abgestimmt wurden.

Der Unterricht beginnt am 12.9.2021 um 7.20 Uhr in Vollpräsenz im Kindergarten, in der Grundschule und am Gymnasium. Der Busbetrieb läuft regulär.

Um die größtmögliche Sicherheit für unsere Schülerinnen und Schüler, unsere Lehrerinnen und Lehrer sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten, wurden umfangreiche Maßnahmen getroffen, die wir Ihnen in diesem Schreiben gerne vorstellen möchten.

Busbetrieb:

  • die Busse sind voll besetzt, wann immer möglich erfolgt eine größtmögliche Verteilung der Schülerinnen und Schüler durch die Busmadames.
  • Die Fenster bleiben während der gesamten Fahrt geöffnet, die Vorhänge sind nicht nutzbar.
  • es besteht eine FFP2-, bzw. KN95-Maskenpflicht. Medizinische Masken (OP-Masken) und Stoffmasken sind nicht gestattet. Vor Fahrtantritt erfolgt eine Temperaturmessung.
  • es darf weder gegessen noch getrunken werden.
  • alle Fahrpläne des Busbetriebs finden Sie ab sofort auch online.

Schulbetrieb:

  • beim Betreten des Schulgeländes erfolgt eine Temperaturmessung.
  • in jedem Klassenraum sind zwei leistungsstarke HEPA-Luftfilteranlagen in Betrieb.
  • es besteht eine Maskenpflicht im Unterricht (Klassen 1 bis 12), medizinische Masken (OP-Masken) sind ausreichend, Stoffmasken sind nicht erlaubt.
  • der Unterricht wird regelmäßig und nach Bedarf unterbrochen, um Maskenpausen im Freien unter Einhaltung der notwendigen Abstände durchzuführen.
  • es besteht auch die Möglichkeit, den Unterricht im Freien durchzuführen, die Grundschule und die unteren Gymnasialklassen haben hier Vorrang.
  • der Kindergarten und die Vorschule führen so viele Aktivitäten wie möglich im Freien durch.
  • die Pausenzeiten der Grundschule erfolgen versetzt zum Gymnasium, es werden Pausenbereiche auf dem Schulgelände für die verschiedenen Jahrgangsstufen eingerichtet. Der Kindergarten und die Vorschule erhalten eine Erweiterung ihres Pausengeländes, dass keine Überschneidung mit den anderen Schularten erfolgt.
  • die Busbegleiterinnen unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer bei den Pausenaufsichten und achten insbesondere auch auf die Einhaltung der Hygieneregeln und Abstände.
  • Spiele jeglicher Art (z.B. Fußball, Frisbee, etc.) sind während der Pausen nicht erlaubt.
  • der Kiosk muss leider zu Schulbeginn – bis auf weiteres – geschlossen bleiben. Wir möchten zunächst versuchen, das Verhalten der Schülerinnen und Schüler in Vollpräsenz während der Pausen zu beobachten, da bei diesen „Hotspots“ das Risiko erhöht, gleichzeitig die Disziplin eher gering und eine konsequente Kontrolle schwer zu handhaben ist. Es besteht die Möglichkeit, Bestellungen online vorzunehmen und zu bezahlen. Sie können die Bestellung für den Folgetag bis abends 21 Uhr vornehmen. Diese wird vor der ersten großen Pause in einer Box vor oder im Klassenzimmer abgestellt. die Lieferungen sind mit dem jeweiligen Namen und der Klasse beschriftet. Wir freuen uns über Ihre rege Beteiligung an dem System. Die Adresse lautet wie folgt: http://postres.flamencohotels.com/
  • es findet eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Klassenzimmer sowie der Bereiche statt, die besonders stark frequentiert werden. Das Reinigungspersonal wurde dahingehend noch einmal explizit geschult.

Quarantäneregelung und Testungen:

  • Kolleginnen und Kollegen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vollem Impfschutz unterliegen keiner Quarantänepflicht, werden jedoch nach relevantem Erstkontakt von der Schulärztin betreut. Hier ist insbesondere auf die strikte Einhaltung der Hygienemaßnahmen und das Auftreten von Symptomen zu achten.
  • tritt ein positiver Fall innerhalb einer Klasse oder im Busbetrieb auf, gilt folgendes Vorgehen:

– für den positiven Fall gilt die üblichen Quarantänezeit von 14 Tagen, eine frühzeitige

Entlassung, zum Beispiel durch eine Testung, ist nicht möglich.

– die Schülerinnen und Schüler der Klasse bleiben für zwei Tage zuhause und werden

online beschult.

– am drittem Tag kehren diese in die Schule zurück und es erfolgt eine Testung auf dem

Schulgelände vor Unterrichtsbeginn.

– sind alle Ergebnisse negativ, erfolgt eine Beschulung in Präsenz und am fünften Tag

findet eine erneute Testung vor dem Unterricht statt.

– ist mindestens ein Ergebnis positiv, werden die Schülerinnen und Schüler nach Hause

verbracht und nehmen für weitere zwei Tage am Onlineunterricht teil. Am dritten Tag

erfolgt eine erneute Testung. Selbstverständlich sind die positiv getesteten Fälle

hiervon ausgenommen.

– Schülerinnen und Schüler, die sich nicht testen lassen wollen, unterliegen den

bisherigen Quarantäneregeln von 14 Tagen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die

Testung selbständig durch ein anerkanntes Labor durchgeführt wird. In diesem Fall ist

ein valider Nachweis vorzulegen, die Testung darf frühestens am Abend zuvor erfolgt

sein. Ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend.

–   die Testungen erfolgen ab einem Alter von 6 Jahren, nicht jedoch im Kindergarten und der Vorschule. Wir bemühen uns weiterhin, auch in Zusammenarbeit mit den Institutionen vor Ort, kindgerechte Testkits (z.B. Lutschtests) zu bekommen.

Frau Dr. Djailan El-Reedy spielt beim Hygiene- und Sicherheitskonzept der DEO eine ganz wesentliche Rolle. Die sehr enge Zusammenarbeit und Abstimmung sowohl mit der Leitungsebene als auch mit Vertreterinnen und Vertretern vom Schulausschuss, hat sich im vergangenen Schuljahr enorm bewährt und ist für den Schulbetrieb der DEO von existenzieller Bedeutung, wenn beispielsweise hinsichtlich Quarantäneregelungen auf Leitungsebene Entscheidungen für den Schulbetrieb getroffen werden müssen.  Wir möchten an dieser Stelle nochmals explizit darauf hinweisen, dass Frau Dr. Djailan El-Reedy unser volles Vertrauen genießt, ihre Entscheidungen stets mit der Leitungsebene abgestimmt sind und somit bitte nicht in Frage gestellt werden. Es erspart uns allen viel Arbeit, wenn Mitteilungen von Frau Dr. Djailan respektiert und befolgt werden. Ebenso wichtig ist es, Frau Dr. Djailan über Veränderungen der gesundheitlichen Lage im Rahmen der Familie im häuslichen Umfeld stets auf dem aktuellsten Stand zu halten. Vielen Dank für Ihr Verständnis und ihre Zusammenarbeit an dieser Stelle.

Schülerinnen und Schüler, die sich in Quarantäne befinden und deren Gesundheitszustand dies zulässt, werden, wie auch bereits vergangenes Schuljahr, in jeweiliger Absprache mit den Fachlehrerinnen und Fachlehrern individuell beschult.

Die geschilderten Maßnahmen basieren auf einer Momentaufnahme. Wir werden das Infektionsgeschehen regelmäßig in enger Absprache mit unseren medizinischen Beratern analysieren und die Hygienemaßnahmen laufend anpassen. Wir haben keinen Einfluss darauf, was sich außerhalb unserer Mauern abspielt, wir können jedoch durch unser Verhalten dafür sorgen, dass wir so lange wie möglich den ersehnten Präsenzbetrieb aufrechterhalten. Hier ist jedoch jeder Einzelne gefragt, die Hygienemaßnahmen im schulischen und privaten Bereich strikt einzuhalten. Der worst case wäre, wenn wir trotz all unserer internen Bemühungen und der hohen Investitionen, die wir zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler getroffen haben, bereits nach kurzer Zeit in eine Teilpräsenz oder in den Onlinebetrieb wechseln müssten, weil die Maßnahmen nicht ernst genug genommen werden. Wir haben es selbst in der Hand, machen wir uns bewusst, welcher Verantwortung wir unterliegen und stellen wir uns dieser. Als DEO-Gemeinschaft zum Wohle aller am Schulleben Beteiligten. Und hier schließen wir Sie, liebe Eltern, ganz bewusst mit ein!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute! Bleiben Sie gesund!

 

Für den pädagogischen Bereich:                              Für den nichtpädagogischen Bereich:

 

Dr. Johannes Eder                                                     Kay Giersberg

Kommissarischer Schulleiter                                   Geschäftsführer

Newsticker Ferienkalender Stellenanzeigen Kontakt