DEO Kairo > Schulstruktur > Fächer > Mathematik > Die Bedeutung des „Kooperativen Religionsunterrichts“

Die Bedeutung des „Kooperativen Religionsunterrichts“

Unterrichtsziele dieses Religionsunterrichts wären u.a. das Kennenlernen des Eigenen aus der Differenzerfahrung und der (welt-)offene Umgang mit dem Anderen für ein friedvolles Miteinander in einer pluralen Gesellschaft. Ein wichtiges Ziel des Kooperativen Religionsunterrichts in der DEO ist die hermeneutische Kompetenz und die Fähigkeit zum interkulturellen Dialog: Dem
3
Anderen mit Respekt begegnen, seine Art, wahrzunehmen und zu denken, nachvollziehen und gelten lassen. Diese Begegnung mit dem anderen Denk- und Lebensstil wird Vorurteile vermindern und dazu befähigen, die eigene Position mit den Augen des Anderen zu sehen. Der didaktische Ansatz des Unterrichts geht von der naheliegenden Erfahrung aus, dass den Schülerinnen und Schülern die Differenzen zwischen ihren Religionen zunehmend bewusstwerden und in ihnen das Interesse wächst, darüber zu sprechen. Dies führt dazu, dass die Schülerinnen und Schüler den Anderen jeweils ihre Religion erklären können.

 

Dr. Michael Ghattas
Religionslehrer an der DEO

x

Anmeldung zum 42. Pyramidenlauf

Newsticker Ferienkalender Stellenanzeigen Kontakt